×

Moers soll pestizidfreie Kommune werden

Antrag des Bündnisses für Moers an den Rat

15. Dez. 2017 –

Moers soll pestizidfreie Kommune werden

Das Bündnis für Moers wird sich auf Anregung der GRÜNEN mit den schädlichen Auswirkungen der Unkrautvernichter wie z.B. Glyphosat befassen. „Wir haben das Ziel, dass Pestizide auf kommunaler Ebene, soweit beinflussbar, nicht länger zum Einsatz kommen und appellieren an Gartenbaubetriebe, an die privaten Grundstücksbesitzer und an die Landwirtschaft, ihrer Verantwortung für die Umwelt gerecht zu werden.“, so das Fraktionsmitglied Elisabeth Hanke-Beerens. Mit einem gemeinsamen Antrag, der in der nächsten Ratssitzung behandelt werden sollte, könnte sich Moers der Initiative „Pestizidfreie Kommune“ anschließen.

Mit einer Ablehnung der Wiederzulassung des Pflanzengifts Glyphosat hätte die EU ein klares Zeichen gegen die Industrialisierung der Landwirtschaft und für den Schutz der biologischen Vielfalt sowie der Gesundheit der europäischen Bevölkerung setzen können. Nur durch die Stimme Deutschlands konnte die Wiederzulassung für Glyphosat durchgesetzt werden.

Die Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation hat dieses meistgespritzte Pestizid der Welt als "wahrscheinlich krebserregend beim Menschen" eingestuft. Zudem trägt Glyphosat maßgeblich zum katastrophalen Artensterben in der Agrarlandschaft und den Auswirkungen auf den Naturhaushalt und deren Nutznießern bei.

Fraktion Bündnis 90 die Grünen in Moers 12.12.2017

Download Antrag des BfM

« Zurück | Nachrichten »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen