×

Grundstücksentwicklung altes Finanzamt

Bürgermeisterkandidatin Diana Finkele und Bündnis 90/Die Grünen fordern Aufhebung des Bieterverfahrens und den Kauf des ehemaligen Finanzamtes durch die Stadt Moers.

12. Mär. 2020 –

Erst zieht das Finanzamt in ein Nachbarstädtchen  - Moers erfuhr erst davon, als die Umzugswagen schon fast vor dem Haus standen. Dann sollte die Stadt wenigstens ein Mitspracherecht bei der Auswahl des Investors bekommen. Auf dieser Grundlage hatte sich der Rat entschieden, nicht selbst als Bieter aufzutreten und für das Konzept eines Düsseldorfer Investors votiert. Doch bereits lange vor der Ratsentscheidung am 12. Februar hatte es offensichtlich Verhandlungen des Eigentümers BLB mit einem anderen Investor gegeben. Dessen Konzept hatte den Rat aber nicht überzeugt.

 

Bündnis 90 / Die Grünen und Bürgermeisterkandidatin Diana Finkele fordern jetzt das Land NRW und die BLB auf, das Bieterverfahren aufzuheben und der Stadt Moers Gebäude und Grundstück für den Mindestschätzwert zu verkaufen.

Für das 1969 gebaute Gebäude hatte das Land das Grundstück Mitte der 50er Jahre von der Stadt erworben, die zuvor Restgrundstücke von Privateigentümern erworben hatte. Jetzt soll mit dem Verkauf ein möglichst großer Gewinn für die BLB erzielt werden und Moers darf nur noch im Rahmen der Bauleitplanung ein wenig mitreden. 

Wir fordern, dass die Stadt das Areal zum Mindestschätzwert erwirbt und die für die Stadtentwicklung wichtige Fläche selbst entwickelt. Die Nutzung der dort entstehenden Gebäude nehmen wichtigen Einfluss auf eine lebendige Innenstadt:

Wohnen, Handel und die Gastronomie. „Das Thema Hochschulaußenstandort sollte hier im Blick bleiben,“ so Bürgermeisterkandidatin Diana Finkele. "Auf jeden Fall müssen die Bürgerinnen und Bürger an der Entscheidung beteiligt werden, was passieren soll." 

« Zurück | Nachrichten »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen